FSV Offenbach
FSV OffenbachGG
FSV Offenbach

Bericht zur Mitgliederversammlung 2014

Bei der gut besuchten Mitgliederversammlung im Sportheim zog Vorstandsvorsitzender Bernd Frederking eine positive Bilanz über das abgelaufene Jahr. Er zeigte sich über das gute Abschneiden der I. Mannschaft als Aufsteiger in die Verbandsliga sehr erfreut. Zum Ende des letzten Jahres hatte der Verein wie in den letzten Jahren ca. 700 Mitglieder. Der Vorstandsvorsitzende bedankte sich bei der Gemeinde für die zahlreichen in Kooperation durchgeführten Bautätigkeiten. Ebenfalls erfolgreich war die Fußballkooperation mit der Südpfalzwerkstatt. Hierbei fand  er lobende Worte für Trainer Karl-Heinz Eberle für seinen besonderen Einsatz.

Der verantwortliche Vorstand für den Wirtschaftsbetrieb Fritz Blattmann berichtete über die im letzten Jahr durchgeführten Veranstaltungen. Die Dorfmeisterschaft, die Jugendturniere und der Essensstand beim Bähnlerfest konnten auf Grund des schlechten Wetters nicht wie gewohnt durchgeführt werden. Nur bei den Hallenturnieren lief die Veranstaltung normal. Er bedankte sich bei allen Helfern, denn ohne diese Helfer kann der FSV die zum Überleben notwendigen Veranstaltungen nicht durchführen.

Der für die Jugend zuständige Vorstand Stefan Herzenstiel informierte die Mitglieder über die Jugendarbeit im Verein. 15 Jugendmannschaften, mit über 200 Jugendlichen sind in der laufenden Saison im Spielbetrieb aktiv. Die A-Junioren, das Aushängeschild der Jugendarbeit, spielt in der Regionalliga, der zweithöchsten Liga in Deutschland und kämpft hier um den Klassenerhalt. Alle anderen belegen in ihrer Klasse zufriedenstellende Tabellenplätze. Es ist jedes Jahr eine große Herausforderung die Mannschaften mit Trainern und Betreuern zu besetzen.

Reinhold Lutz trug den Bericht über den Aktiven Spielbetrieb vor. Erfolgreichste Mannschaft im Jahr 2013 war die I. Mannschaft. Die beiden Trainer Bittner und Kaufmann werden auch in der nächsten Saison die erste Mannschaft trainieren. Bei den Frauen die seit einem Jahr eine Spielgemeinschaft mit Herxheim haben, musste die 2. Mannschaft abgemeldet werden. Die AH Abteilung ist noch eine der wenigen im Kreis ohne Spielgemeinschaft. Die II. Mannschaft kämpft auch in diesem Jahr um den Abstieg aus der Kreisliga.

Schatzmeister Klaus Müller zeigte in seinem Bericht auf, dass durch die fehlenden Pachteinnahmen der Gaststätte das geplante Ergebnis nicht erreicht werden konnte. Trotzdem war er mit dem Ergebnis aller Bereiche nicht unzufrieden. Die finanzielle Struktur ist geordnet. Er betonte, dass es für den Verein überlebensnotwendig sei, größere Events durchzuführen und vor allem das Sponsoring zu intensivieren. 

Kassenprüfer Helmut Vongerichten und Rudi Rupertus berichteten über geordnete Kassenverhältnisse. Die Entlastung erfolgte einstimmig. Sportkamerad Jürgen Veth, welcher die Neuwahlen durchführte, bedankte sich bei der Vorstandschaft im Namen der Mitglieder für die gute geleistete Arbeit im vergangen Jahr. Da alle Vorstandsmitglieder zur erneuten Kandidatur bereitstanden, brachten die Neuwahlen keine Veränderung.

Mit der goldenen Vereinsehrennadel wurden für 40 jährige Mitgliedschaft die Sportkameraden Lothar Bibus und Achim Lerch geehrt. Die silberne Vereinsnadel bekam Thomas Frech und Werner Abriß für 25-jährige Vereinszugehörigkeit.

Kontinuität bei der Vorstandschaft, den Betreuern und Trainern zeichnete die diesjährige Mitgliedersammlung des FSV Offenbach aus, welche in knapp einer Stunde durchgeführt wurde.

Die neue Vorstandschaft:

Vorstandsvorsitzender: Bernd Frederking

1. Vorstand (Veranstaltungen): Fritz Blattmann

2. Vorstand (Jugend): Stefan Herzenstiel

3. Vorstand (Aktive): Reinhold Lutz

Geschäftsführer: Michael Wachler

Schatzmeister: Klaus Müller

Protokollführer: Volker Strauß

Kassenprüfer: Helmut Vongerichten und Rudi Rupertus

 

Jaegerausbildung Germersheim

FSV 1920 Offenbach e.V. - Gustav-Heinemann-Str.6 - 76877 Offenbach

www.fsv-offenbach.de

Impressum | Datenschutz

AVneunzig