FSV Offenbach
FSV OffenbachGG
FSV Offenbach

10. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd

SV Geinsheim - FSV Offenbach 2:3 (0:2) am 17.10.21

Zu Beginn der Rückrunde stand für den FSV das unangenehme Auswärtsspiel in Geinsheim auf dem Programm. Von Beginn an um Spielkontrolle bemüht, erarbeiteten sich die Gäste schnell ein optisches Übergewicht. Immer wieder war das Spiel über die Außenbahnen erfolgreich und führte zu gefährlichen Situationen in und um den Geinsheimer Strafraum. Folgerichtig ging der FSV nach 15 Minuten durch Nagel in Führung und baute diese nur wenig später durch eine starke Einzelleistung von Szadorf auf 0:2 aus. Mit mehr Ruhe vor dem Tor und ohne den guten Keeper der Heimelf, hätte man den Vorsprung bis zur Pause noch deutlicher gestalten können. Geinsheim kam über Ansätze nie hinaus, geschweige denn zu Torchancen. 2 aussichtsreiche Freistoßmöglichkeiten landeten in der Mauer.

Ein ähnliches Bild zeigte sich auch im zweiten Spielabschnitt. Der FSV kontrollierte das Spielgeschehen, verpasste es aber im entscheidenden Moment das 3.Tor und damit die frühzeitige Entscheidung zu erzielen. Geinsheim versuchte mit Kampf dagegen zu halten und kam durch ein Zufallsprodukt nach einem Eckball zum überraschenden Anschlusstreffer. Aufkeimende Hoffnung machten sich die Gastgeber schnell selbst zu nichte, in dem sie nach einem unnötigen Platzverweis in Unterzahl weiterspielen mussten. Wenig später stellte der FSV den alten Abstand wieder her. Nach einem klaren Foul an Lukas Manger im Strafraum, verwandelte Hayes den fälligen Strafstoß zum 1:3. Aber auch dadurch war das Spiel noch nicht entschieden. Geinsheim kam nach einem Freistoß per Kopf noch einmal zum Anschlusstreffer zum 2:3. In der Endphase vergab der FSV mehrere gute Einschussmöglichkeiten wieder eine beruhigende 2 Tore Führung herzustellen. Ein weiterer Platzverweis für die Heimelf fiel nicht mehr ins Gewicht. Geinsheim kam nicht mehr gefährlich in die Nähe des Offenbacher Tores, weshalb es beim 2:3 blieb.

Auch wenn das Ergebnis das Spielgeschehen nicht widerspiegelt und der Sieg der Offenbacher hätte deutlicher ausfallen müssen, darf man mit der Leistung der letzten 4 Wochen zufrieden sein. Mit 7 Punkten aus den letzten 3 Spielen unterstreicht der FSV seine Ambitionen in die Meisterschaftsrunde einzuziehen.

 

Vorschau: Die Offenbacher empfangen am nächsten Freitag, 22.10.2021 um 19.30 Uhr den Tabellenführer TSV Billigheim/Ingenheim und wollen diesem die erste Saisonniederlage  beibringen.

 

Verbandspokal - Spielverlegung

In der 6. Verbandspokalrunde empfängt der FSV den Oberligisten Hassia Bingen im Offenbacher Queichtalstadion. Das Spiel wurde auf Mittwoch den 03.11.21 um 20:00 Uhr verlegt.

.

9. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd am 10.10.21

TuS Altleiningen - FSV Offenbach 2:3 (1:1)

Am letzten Spieltag der Vorrunde gastierte der FSV im Leiningerland. Die Gäste kamen gut in Begegnung standen defensiv sicher und wussten auch im Spiel nach vorne zu gefallen. Ein Schuss von Löffelmann verfehlte das Tor knapp, der Abschluss von Keakavocy landete über dem Tor. Mit dem ersten richtigen Angriff erzielte Altleiningen die Führung zum 1:0. Die Offenbacher ließen sich davon allerdings nicht aus der Bahn werfen und trafen keine 10 Minuten später zum 1:1. Nach einer schönen Kombination traf Löffelmann aus der Drehung zum Ausgleich. Die Gastgeber hatten nach einem berechtigten Foulelfmeter die große Möglichkeit zur Führung, trafen aber nur den Pfosten. Auch der FSV hätte aber vor der Pause noch in Führung gehen können.

Den Beginn der 2.Halbzeit verschlief der FSV und kassierte das 2:1, nachdem der Stürmer nicht konsequent angegriffen wurde und so aus 16m fast unbedrängt abschließen konnte.  Doch die Offenbacher kamen wieder zurück und 10 Minuten später zum Ausgleich. Ein Einwurf flog quer durch den Altleininger Strafraum, wo Nagel, völlig alleingelassen zum 2:2 traf. Der FSV bestimmte fortan das Spielgeschehen, von der Heimelf war nicht mehr viel zu sehen. In der 80.Minute belohnten sich die Gäste für ihren Aufwand mit dem Führungstreffer. Ein präziser Ball aus dem Halbfeld von Szadorf fand im Zentrum Abnehmer Nagel. Dieser hatte freistehend keinerlei Probleme das 2:3 zu erzielen. Bis zum Schlusspfiff hatten Offenbacher noch 2 Mal das Spiel frühzeitig zu entscheiden. In den Schlussminuten geriet der Sieg aber nicht mehr in Gefahr.

Der FSV war über die gesamten 90 Minuten die engagiertere, zweikampfstärkere und schlichtweg bessere Mannschaft. Eine geschlossene Mannschaftsleistung, brachte den verdienten Sieg und die wichtigen 3 Punkte im Kampf um den Einzug in die Meisterschaftsrunde.

Vorschau

Zum Beginn der Rückrunde spielt am kommenden Sonntag um 15:30 Uhr der FSV beim SV Geinsheim.

Verbandspokal

In der 6. Verbandspokalrunde empfängt der FSV den Oberligisten Hassia Bingen im Offenbacher Queichtalstadion. Das Spiel findet voraussichtlich am Mittwoch den 20.10.21 um 19:00 Uhr statt.

.

5. Runde Bitburger Verbandspokal 28.09.2021

FC Fehrbach-FSV Offenbach 0:1 (0:1)

Die Gäste dominierten die Anfangsphase und gingen nach einem schönen Spielzug über den Flügel verdient durch Löffelmann in der 11. Minute in Führung. Bis zur Halbzeit hatten der FSV einige Möglichkeiten die Führung zu erhöhen. Zum Ende der Halbzeit zeigten sich auch die Fehrbacher mal im Offenbacher Strafraum, hätten sich aber nicht beklagen dürfen mit einem 3 Tore Rückstand in die Kabine gehen zu müssen.

In der zweiten Spielhälfte zeigte sich ein anderes Bild. Im Spiel des FSV schlichen sich viele leichte Fehler ein und es machte sich vermehrt Hektik breit. Die Heimelf war besser in der Partie, ohne die zündende Idee im Offensivspiel zu haben. Meist wurden lange Bälle hinter die Abwehr geschlagen. Mit mehr Genauigkeit und Zielstrebigkeit hätte der FSV über seine Kontermöglichkeiten das Spiel früher entscheiden können. In der Schlussphase verteidigte man aber mit Glück und Geschick den knappen Vorsprung.

Der FSV steht nach einem Arbeitssieg im Achtelfinale des Bitburger Verbandspokals.

.

7. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd

SV Büchelberg - FSV Offenbach 2:2 (2:0)

Am Samstagnachmittag gastierte der FSV beim Tabellenführer im Bienwald. Die Gäste fanden gut ins Spiel, waren griffig in den Zweikämpfen und spielten zielstrebig nach vorne. Die Gastgeber versuchten immer wieder mit langen Diagonalbällen die Offenbacher Abwehr zu überspielen, wirklich gefährliche Situationen entstanden daraus selten. Mit einem verwandelten Foulelfmeter ging Büchelberg in Führung. Der FSV war um den Ausgleich bemüht, kam jedoch nicht entscheidend zum Torabschluss. Effektiver zeigten sich die Büchelberger, die kurz vor der Pause, nach einer Einzelaktion auf 2:0 stellten.

Auch den 2.Spielabschnitt begann der FSV sehr engagiert und hatte mehr Spielanteile. Der Aufwand wurde dann auch belohnt, als ein Pass in die Schnittstelle auf Nagel die komplette Defensive der Gastgeber entblößte, Nagel den Torwart umkurvte und ins leere Tor zum Anschlusstreffer einschob. Einem Abschluss von Manger R. kurze Zeit später, fehlte der nötige Druck. Mitte der Halbzeit war das Spiel ausgeglichen, mit Torraumszenen auf beiden Seiten. Auf Offenbacher Seite hatte Nagel per Kopf die Möglichkeit zum Ausgleich, die Gastgeber trafen mit einem Freistoß nur die Latte. Mit fortlaufender Spieldauer kippte das Spiel allerdings wieder auf Offenbacher Seite und die Gäste kamen verdient zum Ausgleich. Nach einem gewonnem Zweikampf kurz hinter der Mittellinie lief Szadorf frei aufs Tor zu und schob vor dem Keeper souverän zum 2:2 ein. Spätestens nach einem Platzverweis für die Gastgeber war das Momentum auf Offenbacher Seite. Schon in der Nachspielzeit bot sich bei einem Konter die Möglichkeit zum Siegtreffer, allerdings wurde eine 5 gegen 2 Situation miserabel ausgespielt und konnte geklärt werden. Auch der letzte Torabschluss verfehlte das Tor knapp und führt nicht zum Lucky Punch. Es blieb beim Unentschieden

Mit einem zu den Vorwochen stark verbesserten Auftritt nahm der FSV verdient einen Punkt beim Tabellenführer mit. Auch der 2 Tore Rückstand zur Pause warf die Offenbacher nicht aus der Bahn. In der 2.Halbzeit wäre auch noch ein Sieg möglich gewesen.

.

6. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd 17.09.2021

Südwest Ludwigshafen - FSV Offenbach 1:0 (1:0)

Nach dem Pokalerfolg in Mutterstadt wollte der FSV weiter in der Erfolgsspur bleiben. Die Gäste waren in den ersten 20 Minuten das überlegene Team und brachten sich auch in einige gute Abschlusssituationen. Hier scheiterte man allerdings mehr am eigenen Unvermögen, als am Gegner. Danach kam der Tabellenletzte besser ins Spiel und auch zu Tormöglichkeiten. Nach einem Eckball erzielten sie die 1:0 Führung. Den Offenbachern fehlte in der Folge die zündende Idee, um die Defensive der Heimelf ernsthaft in Verlegenheit zu bringen. Pech hatte der FSV, als Nagel kurz vor der Halbzeit mit seinem Fernschuss nur den Pfosten traf.

In der 2.Halbzeit war der FSV zwar feldüberlegen, allerdings fehlte es im letzten Drittel an Durchschlagskraft. Fehlende Genauigkeit im Passspiel beendeten oft aussichtsreiche Ansätze. Die Ludwigshafener Hintermannschaft hatte letztlich wenig Mühe die Offenbacher Angriffe zu klären. Die wenigen sich bietenden Torchancen wurden vergeben. Auch auf eine richtige Schlussoffensive wartete man auf Offenbacher Seite vergebens. Es blieb beim enttäuschenden 1:0.

Kein unverdienter Sieg der Ludwigshafener gegen eine an diesem Tag auf ganzer Linie enttäuschende Offenbacher Mannschaft, die zwar deutlich mehr Ballbesitz hatte, daraus aber kein Kapital schlug.

 Vorschau: Am Samstag gastiert der FSV um 15.00 Uhr beim SV Büchelberg. Es bedarf einer deutlichen Leistungssteigerung um dort zählbares mitzunehmen.

 .

4. Runde Bitburger Verbandspokal

FG 08 Mutterstadt – FSV Offenbach 1:3 (1:1)

Mit 3:1 siegte der FSV in 4. Verbandspokalrunde verdient bei 08 Mutterstadt. Die Gastgeber gingen bereits in der 8. Minute durch eine Unachtsamkeit in der FSV Abwehr durch einen Kopfball mit 1:0 in Führung. Pech hatten die Gäste als Löffelmann in der 15. Minute nur die Latte traf. In der 19. Minute konnte Steffen Wiegerling den Ausgleich erzielen. Danach vereitelte der gute Torhüter der Platzherren mehrfach einen Offenbach Treffer. In der 2. Spielhälfte drängte Offenbach auf die Entscheidung. In der 65. Minute erzielte der nach langer Verletzungspause erstmals wieder eingesetzte Daniel Szadorf die 2:1 Führung.  Mit einem spektakulärem Tor aus 40 Meter sorgte Alexander Hayes in der 83. Minute für die Entscheidung. (Lutz)

 

.

5. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd 10.09.2021

FSV Offenbach-SV Viktoria Herxheim 1:1 (0:0)

Freitagabend, Flutlicht, Derby! In der 1.Halbzeit sahen die Zuschauer viel Stückwerk. Ungenauigkeiten im Aufbauspiel und Neutralisation zwischen den beiden Strafräumen prägten das Spielgeschehen. Die Gäste hatten zwar mehr Ballbesitz und waren optisch leicht überlegen, die FSV Defensive stand sicher und ließ kaum Chancen zu. Offensiv war von den Offenbachern allerdings wenig zu sehen. FSV Keeper Stabel parierte im 1 gg. 1 die beste Chance der 1.Halbzeit.

Den besseren Start in den 2. Spielabschnitt erwischte die Heimelf. Nach Freistoßflanke von Hayes konnte Nagel in der 54.Minute zum 1:0 einköpfen. Diese hielt allerdings nicht lange. Eine Hereingabe von der rechten Seite wurde nicht konsequent geklärt und Herxheim erzielte nur 5 Minuten später den Ausgleich zum 1:1. Insgesamt war das Spiel in der 2.Halbzeit wesentlich lebhafter. Beide Mannschaften kamen im weiteren Verlauf noch zu Tormöglichkeiten. Ein Gästeakteuer schoss freistehend über das fast leere Tor, auf Offenbacher Seite verfehlte ein Kopfball von Hörner das Tor nur knapp, Wiegerling traf bei seinem Abschluss in guter Position den Ball nicht richtig. In der Endphase verlagerten die Gäste das Spielgeschehen wieder etwas mehr in die Offenbacher Hälfte, ohne aber zum Lucky Punch zu kommen. Dieser hätte allerdings auch dem FSV gelingen können. Der Fernschuss von Hayes traf allerdings nur den Pfosten. Es blieb beim Unentschieden.

 Im Großen und Ganzen ein Ergebnis das dem Spielverlauf entspricht und keinem der beiden Teams so richtig weiterhilft. Herxheim hatte optisch mehr vom Spiel ohne daraus richtig Kapital schlagen zu können, Offenbach verdiente sich aufgrund einer besseren 2.Halbzeit den Punkt.

Vorschau: Am Mittwoch, 15.09.21 gastiert der FSV um 19.15 Uhr im Bitburger Verbandspokal in Mutterstadt. In der Meisterschaftsrunde geht es am Freitag, 17.09.21, 19.30 Uhr zum Auswärtsspiel zu Südwest Ludwigshafen.

.

4. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd

SV Ruchheim - FSV Offenbach 3:0 (0:0)

Nach einer enttäuschenden Leistung verlor der FSV beim Freitagabendspiel verdient mit 3:0 (1:0) beim SV Ruchheim. Die stark ersatzgeschwächte Offenbach Mannschaft fand während dem gesamten Spiel nicht zu ihrer normalen Form. Die erste Torchance des Spiels hatte der FSV, als in der 5. Minute ein Ruchheimer Spieler den Ball an die Latte des eigenen Tores köpfte. Den Führungstreffer der Gastgeber viel bereits in der 8. Minute. Danach waren die Platzherren bis zur Pause das überlegenere Team. Als Offenbach geistig noch in der Kabine weilte, gelang Ruchheim in der 47. Minute das 2:0. Die Entscheidung fiel in der 67. Minute mit dem Treffer zum 3:0. Danach hatten die Gäste noch die ein oder andere Torchance, welche jedoch nicht zum Torerfolg genutzt werden konnte.

 

Vorschau: Am nächsten Freitag um 19.30 Uhr empfängt der FSV zum Derby Vikt. Herxheim im Queichtalstadion. Bitte die an diesem Tag gültigen Coronaregeln beachten !!

 

4. Runde Bitburger Verbandspokal

Im Verbandspokal spielt der FSV am Mittwoch den 15.09.21 um 19:15 Uhr bei der FG 08 Mutterstadt.

..

3. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd 29.08.2021

FSV Offenbach - FSV Schifferstadt 0:0

Die Offenbacher empfingen an diesem Sonntag den mit 2 Siegen gestarteten FSV Schifferstadt. Es entwickelte sich ein Spiel auf Augenhöhe, das sich jedoch fast ausschließlich zwischen den beiden Strafräumen abspielte. Gefährliche Strafraumszenen waren auf beiden Seiten Mangelware. Somit ging es leistungsgerecht ohne Tore in die Halbzeit.

Die Offenbacher starteten verbessert in den 2.Durchgang und waren um Spielkontrolle bemüht, Torchancen blieben allerdings weiter aus. Einige gute Ansätze konnten jedoch nicht vollendet werden. Ein Lattenschuss von Schäfer war die größte Chance im Spiel. Auch das Nachsetzen von Glaser führte nicht zum Torerfolg. Die Gäste traten offensiv nur noch selten in Erscheinung. In der Schlussphase war die Heimelf zwar mehr am Drücker, ein Torerfolg blieb jedoch aus. Es blieb beim 0:0.

Unterm Strich eine gerechte Punkteteilung. Zwar hatte die Heimelf nach der Leistungssteigerung in der 2.Halbzeit mehr vom Spiel, vermochte es aber nicht richtigen Druck aufzubauen und klare Torchancen herauszuspielen. Die Gäste können mit dem Punkt gut leben.

 

Vorschau: Die Offenbacher sind am nächsten Freitag, 03.09.2021 um 19.15 Uhr beim SV Ruchheim zu Gast, wo man sich traditionell schwer tut. Es bedarf dort mehr als einer guten Halbzeit, um erstmals Punkte aus dem Ludwigshafener Stadtteil mitzunehmen.

.

3. Runde Bitburger Verbandspokal 25.08.2021

TuS Knittelsheim - FSV Offenbach 0:1 (0:0)

Der FSV war von Beginn an die spielbestimmende Mannschaft. Knittelsheim stand defensiv gut geordnet, ohne allerdings offensive Akzente setzen zu können. Auch die Gäste taten sich allerdings schwer, den letzten Pass entscheidend anzubringen. Die wenigen vorhandenen Chancen wurden vergeben.

Auch in der 2.Halbzeit sahen die Zuschauer ein ähnliches Spiel. Knittelsheim stand weiter sicher, der FSV hatte mehr Ballbesitz, konnte daraus aber wenig Kapital schlagen. So dauerte es bis in die Nachspielzeit, bis Gaab das 0:1 und gleichzeitig den Siegtreffer erzielte. Sein Schuss aus knapp 16 Metern, schlug unhaltbar unter der Latte ein.

Aufgrund der Spielanteile ein verdienter, aber auch hart erarbeitete Sieg.

 

.

2. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd 20.08.2021

TSV Fortuna Billigheim/Ingenheim-FSV Offenbach 1:1 (1:0)

 

Beim 1. Auswärtsspiel der Saison war der FSV in Billigheim zu Gast. Nach einer weitestgehend ausgeglichenen Anfangsphase gerieten die Gäste überraschend in Rückstand. Nach einem Pressschlag landete der Ball mehr zufällig als gewollt, beim Stürmer der Heimelf,  der aus zentraler Position die Fortunen in Führung brachte. Die Offenbacher brauchten danach ein paar Minuten um wieder zu ihrem Spiel zu finden, kamen aber dann immer besser ins Spiel. Die Chance zum Ausgleich vor der Pause vergab zunächst Löffelmann, sein Schuss verfehlte das lange Eck nur knapp. Unmittelbar vorm Pausenpfiff war es wiederum Löffelmann der am Keeper der Heimelf scheiterte, den Nachschuss vergab Bajraktari.

Engagiert starteten die Gäste auch den zweiten Spielabschnitt, ohne allerdings zu großen Torchancen zu kommen. Billigheim stand defensiv solide und spekulierte auf Konter. Je länger das Spiel dauerte, desto mehr drängte der FSV die Heimelf in das letzte Spielfelddrittel zurück. Viele Hereingabe n wurden zum Eckball geklärt. Einen Kopfball im Anschluss an einen solchen Eckball, hielt der Billigheimer Keeper mit einem sensationellen Reflex, der Kopfball von Born unmittelbar danach streifte nur die Latte. In der Schlussviertelstunde spielte nur noch der FSV und verdiente sich so auch den Ausgleich. Eine Flanke von Inser konnte nur unzureichend geklärt werden und landete zentral vorm Strafraum. Dort stand A-Jugend Spieler Dörrzapf goldrichtig und vollstreckte zum Ausgleich. Jetzt war die Gäste nochmal richtig am Drücker, fingen sich so aber fast noch einen Konter der Billigheimer. Letztlich blieb es beim 1:1.

Der FSV zeigte über komplette Spielzeit die spielerisch bessere Leistung, verpasste es aber mehr als 1 Tor zu erzielen. Billigheim hielt vor allem mit viel Einsatz dagegen. Ein Sieg für die Offenbacher wäre nicht unverdient gewesen.

 

Vorschau: Nach dem Verbandspokalspiel am Mittwoch in Knittelsheim, empfängt der FSV am Sonntag, 29.08.2021, 15.30 Uhr den FSV Schifferstadt. Auch hier wird man nichts geschenkt bekommen und muss wieder eine engagierte Leistung auf den Platz bringen.

.

.

1. Spieltag Landesliga Ost Gruppe Süd 14.08.2021

FSV Offenbach-SV Geinsheim 3:0 (2:0)

 Zum Saisonauftakt empfing der FSV den SV Geinsheim und erwischte einen Start nach Maß. Bereits nach 2 Minuten erzielte Lukas Manger, nach Flanke von Nagel, per Kopf das 1:0. Die Heimelf blieb am Drücker und erhöhte in der 15.Minute auf 2:0. Diesmal traf Nagel per Kopf, nach Flanke von Bajraktari. Auch im Anschluss gefielen die Offenbacher im Spiel nach vorne, ließen aber durch Löffelmann weitere Torchancen ungenutzt. Als der FSV ein wenig das Tempo zurück nahm, kamen die Gäste besser ins Spiel. Die wenigen Torabschlüsse verfehlten ihr Ziel aber deutlich.

Zu Beginn der 2.Halbzeit kamen die Gäste zu ihrer besten Torchance, der Abschluss verfehlte das Tor aber knapp. Anders der FSV, der mit seiner ersten Chance im zweiten Durchgang auf 3:0 stellte. Nach dem Querpass von Wiegerling vollendete Löffelmann. Das Spiel war nach einer Stunde praktisch entschieden. Den Gästen fehlten die Mittel um das FSV Gehäuse ernsthaft in Gefahr zu bringen. Die Offenbacher spielten kontrolliert weiter, kamen auch noch zu Torchancen, konnten aber kein weiteres Tor erzielen. So blieb es beim dem Spielverlauf entsprechenden 3:0.

.

1. Verbandspokalrunde

VfB Hochstadt - FSV Offenbach 0:3 (0:0)

Zum ersten Pflichtspiel der Saison ging es im Pokal zum Nachbarn nach Hochstadt. Wie zu erwarten übernahm der FSV von Beginn an die Spielgestaltung und kam nach 5 Minuten direkt zu einer Großchance. Die Direktabnahme von Kapitän Hörner wurde vom Keeper stark pariert. Nach gutem Beginn häuften sich allerdings die eigenen Fehler und man spielte oft zu ungeduldig, sodass der FSV kaum noch zu Chancen kam. So kam auch die Heimelf per Fernschuss zu einer Torchance. Kurz vor der Halbzeit schwächte sich das Heimteam mit einem unnötigen Platzverweis selbst und spielte fortan nur noch zu 10.

Nach der Pause war eine numerische Überzahl zunächst kaum spürbar. Hochstadt stand gut geordnet und der FSV tat sich weiter schwer. Mit zunehmender Spieldauer und den vorgenommenen Wechseln wurde das Angriffsspiel der Gäste jedoch genauer und zielstrebiger. Folgerichtig gingen die Offenbacher dann auch in der 70. Minute durch einen Foulelfmeter von Lukas Manger in Führung. Nur zwei Minuten später erhöhte Nagel auch 0:2. Hochstadt hatte spätestens ab diesem Zeitpunkt, außer übertriebener Härte, nichts mehr zuzusetzen. Den positiven Schlusspunkt setzte in der 89. Minute, nach starke Vorarbeit von Nagel, Löffelmann zum 0:3. Mit dem Schlusspfiff quittiere die Heimelf die 2. Ampelkarte. Nach dem Abpfiff sah der Hochstadter Trainer noch die rote Karte.

Fazit: Pflichtaufgabe erfüllt und die nächste Runde erreicht. Defensiv nichts zugelassen und im Offensivspiel noch Luft nach oben.

 

(Torben Lobe)

Jaegerausbildung Germersheim

FSV 1920 Offenbach e.V. - Gustav-Heinemann-Str.6 - 76877 Offenbach

www.fsv-offenbach.de

Impressum | Datenschutz

AVneunzig